Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Jantsch, Johanna
Titel: Unterricht: besser faecheruebergreifend?
Quelle: In: Schulpraxis, 10 (1990) 2-3, S. 28-31     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0720-8634
Schlagwörter: Gruppenarbeit; Projektunterricht; Sachinformation; Unterrichtsmethode; Unterrichtsmodell; Unterrichtsorganisation; Unterrichtsplanung; Unterrichtsmaterial; Fächerübergreifender Unterricht
Abstract: Neben dem Projektunterricht propagiert die Autorin vehement den faecheruebergreifenden Unterricht als Unterrichtsform, die vor allen Dingen im Lernort Schule dazu geeignet ist, die Komplexitaet und schulfaecheruebergreifende Behandlung von Themen (hier sei nur an die Interdependenz von chemischen, physikalischen, biologischen, technischen, oekonomischen und gesellschaftlichen Vorgaengen / Hintergruenden zum Problem Umweltverschmutzung hingewiesen) anzugehen. Fuer sie soll der faecheruebergreifende Unterricht "dazu beitragen, das Denken in unverbundenen nebeneinanderstehenden fachspezifischen Bereichen aufzubrechen bzw. zu verhindern, indem er aufzeigt, dass die einzelnen Phaenomene der Welt nicht isoliert nebeneinander existieren, sondern sich wechselseitig beeinflussen und bedingen. Diese gegenseitige Abhaengigkeit besitzt sowohl eine "zeitliche Dimension", das heisst, dass sie durch die historische Entwicklung mitgepraegt ist, als auch eine "horziontale Dimension", insoweit sie von den Erscheinungen und Strukturen der Gegenwart mitbestimmt wird." Allerdings leugnet die Autorin auch nicht, dass zu einem effektiven faecheruebergreifenden Unterricht bereits elementare Kenntnisse und Methoden bei den Schuelern gelegt sein muessen.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Schulpraxis" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: