Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Arzberger, Karl
Titel: Individuelle Betreuung von Schuelerschriften.
Quelle: In: Pädagogische Welt, 44 (1990) 7, S. 316-320     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0342-8257
Schlagwörter: Psychologie; Grafologie; Sekundarstufe I; Primarbereich; Korrektur; Lernmotivation; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Handschrift; Schreibunterricht; Schriftbild; Beurteilung; Bewertung; Handreichung; Kriterium
Abstract: Vorgestellt werden die wichtigsten Kriterien zur Bewertung und Betreuung von Schuelerschriften. Dazu wird zunaechst deutlich gemacht, dass dieser Bereich der Schreiberziehung bisher stark vernachlaessigt worden ist, und dass besonders dem Schueler konkrete Anweisungen fehlen, mit deren Hilfe er seine Schrift verbessern koennte. Dann wird herausgearbeitet, dass es paedagogisch sinnvoll ist, auch die Schrift mit normierten Korrekturzeichen zu bewerten, um dem Schueler seine Fehler bewusst machen zu koennen. In diesem Zusammenhang muessen sowohl graphologische als auch psychologische Aspekte in die Bewertung mit einfliessen. Im dritten Abschnitt folgen unter Beruecksichtigung konkreter Beispiele aus dem Unterricht Vorschlaege zur Schriftkorrektur. Dabei werden die haeufigsten Fehler beim Schreiben ebenso diskutiert wie Moeglichkeiten, den Schueler durch geeignete Schriftkorrekturzeichen zu bewerten und zu motivieren. Allgemein werden vier Schriftmerkmale herausgearbeitet, die Leitfaden der Diagnose sind: Schriftwinkel, Buchstabenhoehe, Buchstabenform, Sauberkeit der Schrift. Kurz wird noch darauf eingegangen, dass eine schlechte Schrift, die von der Norm stark abweicht, auch psychologische Ursachen haben kann; eine enge Schrift ist zum Beispiel ein Zeichen von Angst. Auch diese Aspekte muessen bei der Schriftkorrektur beruecksichtigt werden. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Handschriften.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Welt" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: