Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Zamel, Vivian
Titel: Cybernetics: A model for feedback in the ESL classroom.
Quelle: In: TESOL quarterly, 15 (1981) 2, S. 139-150     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben; Grafiken
Sprache: englisch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0039-8322
Schlagwörter: Fehler; Feed-back; Didaktische Grundlageninformation; Computerunterstützter Unterricht; Grammatik; Fremdsprachenunterricht; Englisch
Abstract: Das Kybernetikmodell Norbert Wieners trifft eine Unterscheidung zwischen "motivationellem" und "informatorischem" Feedback. Motivationell heisst jene Art von Feedback, die Auskunft darueber gibt, ob eine Aufgabe richtig geloest wurde oder nicht. Feedback ist informatorisch, wenn es die Unsicherheit des Lerners angesichts alternativer Loesungswege verringert. Im Regelkreis des Kybernetikmodells wird der Sprachlerner zum aktiven Teilnehmer, und die an ihn abgegebene Information muss in ihren Wirkungen auf die Organisation seines Wissens- und Koennensapparates abschaetzbar sein. Dies setzt voraus, dass der Aufbau dieses lernerinternen Regelapparates bekannt ist. An Beispielen aus dem Klassenunterricht wird die Wirkungslosigkeit eines Feedback gezeigt, das nicht auf die Minderung des Unsicherheitsfaktors im Lerner abstellt. Auch die negative Verstaerkung wird in ihrer Wirkung gering eingeschaetzt. Die mehrkanalige Informationsdarbietung (Laut und Schrift) erfaehrt jedoch eine positive Bewertung, selbst wenn sie die sonst uebliche Abfolge der Fertigkeiten durchbrechen sollte.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "TESOL quarterly" kostenpflichtig erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "TESOL quarterly" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: