Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Kusterer, Hermann
Titel: Das Sprachenproblem in den Europaeischen Gemeinschaften. Ein Plaedoyer fuer Pragmatik.
Quelle: In: Lebende Sprachen, 26 (1981) 2, S. 49-51     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Abbildungen
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0023-9909
Schlagwörter: Bildungspolitik; Schulpolitik; Didaktische Grundlageninformation; Dolmetschen; Übersetzung; Englisch; Französisch; Muttersprache; Politik; Fachsprache
Abstract: Der Leiter des Sprachendienstes im Auswaertigen Amt, Bonn, schildert das derzeitige Sprachenproblem bei der EG, das seiner Meinung nach vor allem durch die Losloesung der sprachlichen von der sachlichen Arbeit und die zentrale Uebersetzung in immer weitere Sprachen, durch die eine Maengelleistung potenziert wird, entstanden ist. Als Loesung schlaegt er vor, alle Sprachen als gleichberechtigte Amtssprachen zu behandeln, jeden Delegierten in seiner Muttersprache reden zu lassen und die in der Sprache des jeweils einreichenden Staates geschriebenen Texte zentral in die "Hilfssprachen" Englisch und Franzoesisch zu uebersetzen. Jeder Mitgliedstaat soll danach dezentral, unter der Federfuehrung des jeweiligen Fachministeriums, die Texte nach Bedarf in die eigene Landessprache uebertragen. Die Fachterminologie der einzelnen Sprachen koennte ueber EURONET in eine zentrale Terminologie- Clearingstelle in Bruessel eingespeist werden, wo sie fuer alle Staaten abfragbar waere. Fuer Texte, die in den Mitgliedstaaten Gesetzeskraft erlangen, empfiehlt der Verfasser, eine gemeinschaftliche Kontrolle beim Ministerrat, die der entsprechend ausgebaute und von den Mitgliedstaaten beschickte Ausschuss der Rechts- und Sprachsachverstaendigen wahrnehmen koennte. Flankierend zu diesem System ist ein Programm zur besonderen Foerderung der Kenntnis aller Gemeinschaftssprachen in den Laendern der EG auszuarbeiten.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "Lebende Sprachen" kostenpflichtig erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lebende Sprachen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: