Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3

Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Byrnes, Heidi
Titel: The role of listening comprehension: A theoretical base.
Quelle: In: Foreign language annals, 17 (1984) 4, S. 317-329     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben
Sprache: englisch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0015-718x
Schlagwörter: Methode; Kommunikationswissenschaft; Persönlichkeit; Schüler; Didaktische Grundlageninformation; Psycholinguistik; Fremdsprachenunterricht; Hörverständnis; Literaturbericht
Abstract: Es werden drei moegliche Zugaenge zum Phaenomen des Hoerverstehens aufgezeigt: ein linguistischer, der beschreibt, wie der Mensch eine strukturelle Beschreibung des Gehoerten entwirft, ein konzeptueller, in dem gezeigt wird, wie linguistische und konzeptuelle Information zur Deckung kommen und ein kommunikativer, der Bedeutungsvermittlung als erfolgreiche Interaktion zwischen Hoerer und Sprecher ansieht. Zum Verstaendnis dessen, was den Erwerb der Fertigkeit des Hoerens in der Fremdsprache ausmacht, erscheint es der Autorin unerlaesslich, die Entwicklung des Hoerverstehens in der Erstsprache mitzubedenken. Ihre Literaturuebersicht deckt vier moegliche Grundlagen auf, die als Basis fuer bestimmte Verfahren dienen koennen: 1. der sprachliche Ansatz stuetzt sich auf phonetische oder lexiko- semantische Einheiten; 2. der schuelerzentrierte Ansatz beruecksichtigt vor allem das jeweils erreichte Lernstadium; 3. der textspezifische Ansatz geht von der Textsorte aus (Spontansprache vs. Vorlesung); 4. methodologisch ausgerichtete Verfahren verlassen sich auf bestimmte Techniken, die, wie z. B. bei TPR (Total Physical Response) zu beobachten, eine direkte Kontrolle des Lernerfolges gestatten. In jedem Fall ist jedoch zu beachten, dass die Lerner von sich aus Strategien an die Aufgabe herantragen (Korrektheit vs. Globalverstehen), die der Lehrer in Rechnung zu stellen hat.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "Foreign language annals" kostenpflichtig erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Foreign language annals" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: