Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Schley, Wilfried
Titel: Wir schreiben unser Drehbuch selbst. oder: Wie entwickelt sich Integration in der Sekundarstufe I?
Quelle: In: Pädagogik (Weinheim), 43 (1991) 1, S. 10-14
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-422x
Schlagwörter: Integrationsklasse; Regelschule; Sekundarstufe I; Gesamtschule; Darstellendes Spiel; Erfahrungsbericht; Integration; Behinderter
Abstract: Der Text zeigt Schwierigkeiten und Moeglichkeiten der Integration behinderter Kinder am Beispiel eines Hamburger Gesamtschulprojektes auf. Im Theaterspiel koennen sich Behinderte und Nichtbehinderte selbst verwirklichen. Aber nicht nur die Integrationsklassen gestalten motiviert ihr Theaterstueck, sondern auch Elterninitiativen, Behoerdenvertreter, Wissenschaftliche Begleiter und Supervisoren arbeiten engagiert mit. Die Rahmenbedingungen fuer Integrationsklassen werden guenstig beurteilt; groessere Probleme sehen die Teams und Kollegien in den Anforderungen der offenen Konzeptentwicklung und der Qualifizierung fuer die folgenden Themenkreise: Erfahrungsaustausch der Teams, Pubertaet/Sexualitaet Behinderter, Eingliederung ins Berufsleben, Vorbereitung im Referendariat etc. Anhand einiger Beispiele aus dem Erdkunde-, Deutsch- und Englischunterricht wird aufgezeigt, dass soziale Gemeinsamkeit und zieldifferenziertes Lernen an einem gemeinsamen Unterrichtsgegenstand die bedeutensten Aufgaben der Integrationsklassen darstellen. Dabei kommt dem Lernziel Intersubjektivitaet besondere Bedeutung zu. In Beratungszentren, Lernwerkstaetten und Lehrerprojektgruppen koennen Lehrer ihre Arbeit reflektieren. Integration bedeutet, eine Paedagogik offener Strukturen zu entwickeln, die die Entwicklung der Kinder auf die gleiche Stufe hebt wie das Erlernen von Inhalten.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogik (Weinheim)" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: