Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Moeller, Kurt
Titel: Beduerfnisorientierung statt Abschreckungsdidaktik.
Ansatzpunkte antifaschistischer Jugendarbeit.
Quelle: In: Deutsche Jugend, 39 (1991) 7-8, S. 311-321
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0012-0332
Schlagwörter: Politische Erziehung; Rechtsradikalismus; Jugendarbeit
Abstract: Der Autor setzt sich kritisch mit konventionellen Konzeptionen "antifaschistischer" Jugendarbeit auseinander, die vielfach in aeusserlichen Ritualen erstarrt sind und die nicht die Probleme rechtsextremer Jugendlicher in den Blick nehmen. Fuer einen erfolgversprechenden Ansatz in der Arbeit mit diesen Jugendlichen sollte ein "Verstehen" der Beduerfnisse und Interessen konstitutiv sein. Als wichtig in diesem Zusammenhang wird es angesehen, den Jugendlichen Moeglichkeiten zu geben, Orientierungssicherheit zu erwerben, denn die Modernisierungsprozesse mit ihren vielfaeltigen Anforderungen werden als mitverursachend fuer die Hinwendung zu "verlaesslichen und verbindlichen" Beziehungen im rechtsradikalen Bereich betrachtet. Sozialpaedagogische Arbeit kann sich nur dann "antifaschistisch" nennen und kann nur ursachenbezogen arbeiten, "wenn sie auf Bewaeltigungs-, Verstaendigungs- und Orientierungsprobleme der Subjekte bezogen ist -und speziell Gefaehrdeten- neue Ressourcen fuer Realitaetskontrolle und alternative Erfahrungen mit diesen Prozessen zu erschliessen versucht."
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Deutsche Jugend" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: