Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Kronenberger, Gerd; Donnert, Gerhard; Pittel, Ralf
Titel: Was muss Familienpflege kuenftig leisten?
Die Vollzeitpflege im KJHG.
Quelle: In: Unsere Jugend, 43 (1991) 1, S. 12-20
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0342-5258
Schlagwörter: Jugendhilferecht; Kinder- und Jugendhilfegesetz; Pflegeeltern; Pflegefamilie; Pflegekind
Abstract: Das KJHG ist primaer ein erziehungsorientiertes Familienhilfegesetz. Die Pflegefamilie wird tendenziell zu einer therapeutischen Familie, da ueberwiegend nur noch solche Kinder in Dauerpflege kommen, die mit ambulanten Mitteln nicht erreicht werden koennen. Die fachliche Qualifikation ist nach dem neuen KJHG zunehmend erforderlich. Die gesetzliche Verpflichtung zur Qualifizierung des Pflegekinderwesens veranlasst die Autoren ueber den im KJHG festgeschriebenen Status quo hinausgehend Moeglichkeiten der Weiterentwicklung qualifizierter Familienpflege aufzuzeigen. Dies geschieht am Beispiel der Erziehungsstellen des Landeswohlfahrtsverbandes(LWV) Hessen und in Verbindung mit den Regelungen im KJHG. In Erziehungsstellen werden ueberwiegend verhaltensauffaellige Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren vermittelt. Maedchen stellen dabei einen Anteil von 29%. Die Autoren schildern im 1. Kapitel die Vermittlung von Kindern in Erziehungsstellen, die Betreuung durch den Wohlfahrtsverband, die Beteiligung der Herkunftsfamilie und Zusammenarbeit der Institutionen und schliesslich die finanziellen Leistungen fuer die Erziehungsstellen. In einem weiteren Kapitel wird der jugendpolitische Stellenwert der Erziehungsstellen des LWV Hessen herausgearbeitet.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Unsere Jugend" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: