Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Wiegand, Hermann; Stancic, Pia
Titel: Quadriga feminarum doctarum. Vier "gelehrte" Schriftstellerinnen in der Fruehen Neuzeit.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht, 35 (1992) 6, S. 60-87     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0002-6670
Schlagwörter: Frau; Unterrichtsmaterial; Lektüre; Prosa; Text; Vers; Altsprachlicher Unterricht; Griechisch; Latein; Frauengeschichte; Humanismus; Frauenbildung; Frühe Neuzeit; Didaktische Erörterung; Autor; Wissenschaftler
Abstract: In der auf die Antike bezogenen internationalen 'Gelehrtenrepublik' der Neuzeit bilden in griechischer und lateinischer Sprache schreibende Frauen (feminae doctae) eine von den Zeitgenossen vielbeachtete Ausnahmeerscheinung, die indessen von der Literaturgeschichtsschreibung bald vergessen wurde. Authentische Zeugnisse von vier solchen 'gelehrten Frauenzimmern' in Prosa und Vers will dieser Aufsatz vorstellen und so einen Beitrag zur Wiederentdeckung wichtiger humanistischer Autorinnen der fruehen Neuzeit auch fuer einen Lateinunterricht leisten, der von 'maennlichen' Themen zu sehr bestimmt wird. Gerade Maedchen werden in Auseinandersetzung mit weiblichen 'Vorgaengerinnen' Lateinunterricht in hoeherem Mass als ihre Sache begreifen. Die vorgeschlagene Lektuereeinheit kann mit einer Sequenz ueber schreibende Frauen in der Antike ohne weiteres verbunden werden und zeigt Bedeutung und Kontinuitaet der antiken Literatur bis in die Vorgeschichte der Moderne, zu der trotz aller Behinderung "gelehrte Frauen" nicht unwesentlich beigetragen haben.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der altsprachliche Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: