Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Abraham, Roberta G.
Titel: Pattern in the use of the present tense third person singular s by universitylevel ESL speakers.
Quelle: In: TESOL quarterly, 18 (1984) 1, S. 55-69     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben; Grafiken; Tabellen
Sprache: englisch; englische Zusammenfassung
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0039-8322
Schlagwörter: Bildungsmonitoring; Empirische Forschung; Statistische Auswertung; Didaktische Grundlageninformation; Experiment; Fonologie; Morphologie; Psycholinguistik; Fremdsprachenunterricht; Englisch; Hochschule; Vereinigte Staaten
Abstract: In zwei Experimenten mit 40, respektive 71 erwachsenen Lernern des Englischen als Zweitsprache ging die Autorin der von Stephen Krashen aufgebrachten Unterscheidung von "acquisition" und "learning" nach. Untersuchungsgegenstand war in beiden Faellen das s- Morphem der 3. Person Singular von Verben. Wenn das "erworbene" System mit Hilfe von Bildstimuli angeregt wurde, zeigte es sich, dass die Lerner das s-Morphem nicht wahllos auf die von ihnen benutzten Verben verteilten, sondern auf einige wenige Verben konzentrierten, so als ob der Morphemerwerb an bestimmte Verbeinheiten gebunden waere. In dem zweiten Experiment hatten die Versuchspersonen Saetze zu imitieren, die das Leistungsvermoegen des Kurzzeitgedaechtnisses ueberschritten und nur ganz bestimmte Verben enthielten. Der Schwierigkeitsindex fuer die getesteten Verben liess die Vermutung aufkommen, dass der phonetische Kontext und die Haeufigkeit der Verben Faktoren sind, die in urspruenglichem Zusammenhang mit dem Auftreten des s- Morphems stehen.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "TESOL quarterly" kostenpflichtig erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "TESOL quarterly" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: