Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Stupperich, Martin
Titel: Aufbruch aus dem Mittelalter: Die Reformation.
Quelle: In: Praxis Geschichte, (1990) 3, S. 6-12
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-5374
Schlagwörter: Bildungswesen; Sachinformation; Geschichte (Histor); Kaisertum; Mittelalter; Religionsgeschichte; Humanismus; Adel; Luthertum; Protestantismus; Reformation; Religion; Spätmittelalter; Wirkung; Luther, Martin; Mitteleuropa
Abstract: Im Vordergrund stehen die Wurzeln, Ausbreitung und Folgen der Reformation lutherischen Typs. Vorreformatorische Bestrebungen im England des 14. Jahhunderts, der durch die Renaissance entstandene, neue Zeitgeist, der in Mitteleuropa im Humanismus seinen Niederschlag fand sowie die in weiten Bevoelkerungskreisen verbreitete, apokalyptische Vorstellung des nahen Weltendes beeinflussten die Reformationsbewegung. Politisch wurde sie von Fuersten und Stadtobrigkeiten getragen, die nach mehr Unabhaengigkeit gegenueber der kaiserlichen Macht strebten und versuchten, Einfluss auf die Kirche zu nehmen. Durch die reformatorische Neugestaltung einzelner Laender fiel zwar ein grosser Teil des ehemaligen Kirchenbesitzes an den Adel, doch bildete ein Teil davon den Grundstein zur Schaffung eines Schulwesens, das zur Grundlage fuer die Bildungstradition in Deutschland wurde. Die schwache Stellung des deutschen Kaisers Karl V. und seine Verwicklung in auswaertige Kriege, halfen den protestantischen Fuersten, die Reformation durchzusetzen. Fuer die Forschung ist die Frage der Periodisierung dieser Epoche noch strittig.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Geschichte" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: