Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Pech, Klaus-Ulrich
Titel: Fiktion - nicht Mimesis ] Die Arbeitswelt in der Jugendliteratur des 19. Jahrhunderts.
Quelle: In: Der Deutschunterricht, 42 (1990) 3, S. 44-60
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0340-2258
Schlagwörter: Gesellschaft; Motivforschung; Jugendliteratur; Kinderliteratur; Sachinformation; Arbeitswelt; Deutsch; Literaturanalyse; Literaturgeschichte; 19. Jahrhundert; Wert
Abstract: Es wird gezeigt, wie das Bedeutungsfeld Arbeit in der Jugendliteratur des 19. Jahrhunderts dargestellt wird und welche Rueckschluesse auf die gesellschaftliche Realitaet jener Zeit moeglich sind. Drei Themenkreise werden herausgearbeitet: Heroisierung der Arbeit des (friedliebenden) Buergertums vs. unproduktiver Muessiggang des (krieganzettelnden) Adels; Lob der 'ehrbaren' Arbeit, die sich ausdrueckt durch Fleiss und Sparsamkeit vs. (amerikanischen) Spekulationsgeist und Abenteuertum; Romantische Verklaerung des Bauerntums vs. Darstellung der Verelendung des Industrieproletariats. Die Analyse des Gedichtes "Die Burg und der Zauberer. Kein Maerchen" des Autors Johann Heinrich Wilhelm Dietz setzt die erarbeiteten Ergebnisse am praktischen Beispiel um. Resuemierend stellt der Autor die Eignung des Themas fuer einen faecheruebergreifenden Unterricht fest. Die Schueler sollen nicht nur etwas ueber das Arbeitsleben im 19. Jahrhundert erfahren, sondern ebenso - mittels Analyse der Gestaltung - etwas ueber die Wuensche, die Defizite, das Umgehen mit Traditionen, die Legitimationluecken einer Gesellschaft.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: