Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Petri, Dieter; Thierfelder, Joerg
Titel: Esslingen wird evangelisch. Die Reformation in Suedwestdeutschland am Beisp. d. freien Reichsstadt Esslingen.
Quelle: In: Praxis Geschichte, (1990) 3, S. 18-24
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-5374
Schlagwörter: Schulwesen; Sekundarstufe I; Realschule; Gymnasium; Fotografie; Landkarte; Unterrichtsmaterial; Text; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Regionalgeschichte; Bild; Luthertum; Reformation; Religion; Spätmittelalter; Materialsammlung; Wirkung; Esslingen
Abstract: Anhand der Ereignisse in der freien Reichsstadt Esslingen sollen die Schueler exemplarisch erarbeiten, wie sich die Reformation in Oberdeutschland durchsetzte und welche Veraenderungen sie fuer den einzelnen Buerger mit sich brachte. Auch in Esslingen kam es zu Auseinandersetzungen um den Sinn des Abendmahls, die Heiligenverehrung und die Beichte, doch betrieb der Rat der Stadt bis 1531 eine eher vorsichtige Politik, um Uebergriffe des maechtigen Nachbarn Wuerttemberg zu vermeiden. Der "Smalkaldische Bund" ermoeglichte es auch Esslingen, die Reformation politisch durchzusetzen. Die Stadt schloss sich zunaechst einer in Oberdeutschland verbreiteten mittleren Richtung zwischen Luthers und Zwinglis Lehren an, trat jedoch spaeter mit anderen Reichsstaedten der Wittenberger Konkordie mit den lutherischen Fuerstenstaaten bei. Zu wesentlichen Veraenderungen kam es vor allem im Ablauf des Gottesdienstes und im Schulwesen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Die Reformation in Suedwestdeutschland.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Geschichte" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: