Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Neutzler, Michael
Titel: Der Hubschrauber.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik, 1 (38) (1990) 4, S. 16-19
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0946-2147
Schlagwörter: Gymnasium; Sekundarbereich; Sachinformation; Aerodynamik; Flugphysik; Physik; Strömungsmechanik; Grafische Darstellung; Hubschrauber
Abstract: Hubschrauber benoetigen keine Startbahn, und sie haben gute Manoevriereigenschaften. Die noetige Anstroemung erzielt das Fluggeraet durch die Drehbewegung der Rotorblaetter, die den Fluegeln entsprechen. Schwebt der Hubschrauber ueber dem Boden, so muessen die Rotorblaetter einen nach oben gerichteten Auftrieb erzeugen. Jener ist genauso gross wie das Gewicht des Hubschraubers. Zu Beginn des Starts sind die Rotorblaetter zunaechst in fast waagerechter Stellung. Um abzuheben vergroessert der Pilot bei laufenden Rotoren die Anstellwinkel der Blaetter. Der Hubschrauber hebt ab, wenn die Auftriebskraft groesser als die Gewichtskraft ist. Beim Horizontalflug muss der Hubschrauber eine Kraftkomponente in Richtung der gewuenschten Flugrichtung herstellen. Das Geraet wird daher nach vorn gekippt. Die Rotorachse zeigt dabei leicht nach vorn. Faellt der Motor aus, dann laesst sich ein Absturz vermeiden. Der Hubschrauber wird in eine schraeg nach unten gerichtete Fluglage gebracht, und der Anstellwinkel der Blaetter wird verkleinert. Um beim Landen die Sinkgeschwindigkeit zu reduzieren, muss im Moment der Landung der Anstellwinkel wieder vergroessert werden.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Naturwissenschaften im Unterricht. Physik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: