Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Koehn, Caroline; Mueller, Natascha
Titel: Neue Arbeitsergebnisse in der Bilingualismusforschung.
Quelle: In: Der Deutschunterricht, 42 (1990) 5, S. 49-59
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0340-2258
Schlagwörter: Empirische Forschung; Forschung; Frühe Kindheit; Sachinformation; Deutsch; Genus; Grammatik; Kindersprache; Linguistik; Sprachentwicklung; Spracherwerb; Substantiv; Wortstellung; Französisch; Bilingualismus; Numerus
Abstract: Im Zusammenhang mit dem gleichzeitigen Erwerb zweier Sprachen im Kindesalter wird haeufig der Verdacht geaeussert, die Kinder koennten ueberfordert sein und ihre Sprachentwicklung ende schliesslich im Semilingualismus. Dem gegenueber fuehrt der Aufsatz Argumente an, die dafuer sprechen, dass es den Kindern unter optimalen Bedingungen (Einhaltung der Regel: eine Person - eine Sprache, die den Elternteilen vorschreibt, immer in der jeweiligen Muttersprache mit dem Kind zu kommunizieren) gelingt, zwei separate grammatische Kompetenzen auszubilden. Die Belege stammen aus dem DUFDE (= Deutsch und Franzoesisch - Doppelter Erstspracherwerb)- Projekt, in dem Longitudinalstudien von bilingualen Kindern im Alter zwischen 1, 6 und 6, 0 Jahren angefertigt werden. Im konkreten Fall wird ueber Wortstellungs-, Numerus- und Genuserwerb berichtet. Unter den obwaltenden Umstaenden trennten die Kinder die beiden Sprachsysteme schon sehr frueh. Daraus darf jedoch nicht geschlossen werden, dass diese Trennung grundsaetzlich erfolgt; sie ist aber prinzipiell moeglich.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: