Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Greschat, Isabel
Titel: William Hogarth - Ein Moralerzieher zwischen Hoffnung und Ratlosigkeit.
Quelle: In: Pädagogische Korrespondenz, (1991) 9, S. 67-83
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext (1); Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext (2)  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: online; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-6389
URN: urn:nbn:de:0111-opus-59017
Schlagwörter: Pädagogik; Bildanalyse; Bildinterpretation; Kunst; Moral; Moralisches Handeln; Wertevermittlung; Bildmeditation
Abstract: William Hogarth (1697-1764), englischer Maler und Kupferstecher, machte sich einen Namen vor allem mit seinen sogenannten "modern moral subjects", Bildern und Bildzyklen, die der moralischen Unterweisung dienen sollten. Die Autorin stellt anhand der Bildanalyse fest, "dass sich ein Bruch manifestiert, dass des Künstlers Haltung zwischen Idealismus, Realismus und Moralismus oszilliert anstatt sich auf eine eindeutige Linie festlegen zu lassen. Damit enthält der Bildzyklus bereits im emphatisch 'pädagogischen' 18. Jahrhundert [...] das Wissen um die Problematik der Moral und des Anspruchs auf Moralerziehung angesichts der bürgerlichen Ordnung, ein Wissen, das es uns heute unmöglich macht, einen Moralanspruch in ähnlichen Bildkomplexen wie 'Industry and idleness' zum Ausdruck zu bringen." Abschließend fragt die Autorin, "ob die Schwierigkeiten, die Ratlosigkeit, die Hogarths Bilder so gebrochen werden lassen, inzwischen überwunden sind? Oder [ob zeitgenössische] Moralerzieher überzeugendere, stimmigere Formen des Umgangs mit diesen Schwierigkeiten gefunden haben?" (DIPF/Orig.).
Erfasst von: Comenius-Institut, Münster
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Korrespondenz" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: