Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Gruschka, Andreas
Titel: Ueber moralische Lektionen und das Problem der Moralerziehung.
Quelle: In: Pädagogische Korrespondenz, 5 (1991) 8, S. 5-18
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext (1); Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext (2)  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Abbildungen 1
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: online; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-6389
URN: urn:nbn:de:0111-opus-54116
Schlagwörter: Erziehungsphilosophie; Pädagogik; Sozialisation; Ethik; Ethische Erziehung; Moral; Wertevermittlung; Rousseau, Jean-Jacques
Abstract: Der Gegensatz einer Moral für die Gesellschaft und der Moral in der Gesellschaft kennzeichnet von Beginn an das Projekt der bürgerlichen Pädagogik. Erziehung wurde zum Versuch, der Naturwüchsigkeit, mit der das Leben Lektionen erteilt und damit die hehre Moral der bürgerlichen Gesellschaft vereitelt, mit pädagogisch arrangierten Lektionen zu begegnen. Die Moral, die im wirklichen Leben chancenlos ist, soll kompensatorisch in den Kindern verwirklicht werden. Je offensichtlicher jedoch die bürgerliche Gesellschaft dieses Paradoxon gar nicht mehr als das eigene akzeptiert, sie sich mit Kompensation statt Aufklärung beruhigt - der aktuelle Wegfall einer gesellschaftlichen Alternative minimiert ihr Legitimationsdefizit zusätzlich -, wird es auch der Pädagogik schwerer fallen, eine Moralerziehung zu realisieren, die in Opposition zur herrschenden Unmoral steht, indem sie am Anspruch auf allgemeines Glück und brüderliche Solidarität festhält. Einmal mehr taugt als Mittel dagegen nur die Kritik an den materiellen Voraussetzungen dieser das Telos einer menschlichen Geschichte liquidierenden Entwicklung. (DIPF/Orig.).
Erfasst von: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Korrespondenz" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: