Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Eckert, Roland; Driesberg, Thomas; Willems, Helmut
Titel: Jugend zwischen Maerkten und Verbaenden.
Quelle: In: Deutsche Jugend, 39 (1991) 10, S. 435-442
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0012-0332
Schlagwörter: Freizeitsoziologie; Freizeitverhalten; Jugendverbandsarbeit; Jugendlicher
Abstract: Die heutige Freizeitkultur laesst sich immer mehr als ein ausdifferenzierender Markt beschreiben. Mit spezialisierten Angeboten diese Marktes waehlen die jugendlichen Nutzer auch bestimmte identitaetsstuetzende Individualisierungsmuster. Es zeigt sich auch, dass Freizeitaktivitaeten in erheblichem Mass instrumentalisiert sind, d. h. es werden Qualifikationsprofile erzeugt, die mit Leistungs- , Investitions- und Konkurrenzelementen in der Arbeitswelt zu vergleichen sind. Anhand von Zeitschrifteninhalten aus dem kommerziellen Freizeitbereich (Sport und Computer) und Zeitschriften der traditionellen Jugendarbeit liess sich in einer Untersuchung feststellen, dass im kommerziellen Sektor Investitions- und Instrumentalisierungsaspekte dominieren, waehrend Jugendarbeit der Verbaende sich mit ihren Freizeitdefinitionen an kollektiven Werten und Zielsetzungen orientiert, die mit den erwaehnten, individuell "verwertbaren" Angeboten des kommerziellen Sektors kaum kompatibel sind. In einer Bewertung wird festgestellt, dass kollektive Orientierungen fuer demokratische Gesellschaften zwar nicht typisch sind, doch koennen auch sie nicht voellig darauf verzichten, bestimmte Gruppen auf gemeinschaftsorientierte Werte zu verpflichten.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Deutsche Jugend" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: