Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Barthelmes, Juergen
Titel: Brauchen Kinder Medienerfahrungen?
Quelle: In: Pro Jugend, (1991) 2, S. 20-23     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0941-5653
Schlagwörter: Empirische Untersuchung; Verhaltensbeobachtung; Kommunikationsforschung; Fernsehen; Medienerziehung; Kleinkinderziehung; Spiel; Bericht
Abstract: Medienerfahrungen (Fernsehen) sind aus der Erfahrungswelt heutiger Kinder nicht mehr wegzudenken. Der oberflaechlichen Antwort, Fernsehen sei fuer Kinder schaedlich, setzt der Beitrag eine Sichtweise entgegen, die den Alltag von Kindern genauer unter die Lupe nimmt und herausfinden will, ob Medienspuren im Spiel der Kinder nur ein anderes Mittel dafuer sind, alte Themen neu zu inszenieren. Die ueber 2 Monate hinweg gefuehrte teilnehmende Bewobachtung der Gespraeche und Aktivitaeten von Kindern im Kindergarten ergaben, dass sich Kinder mit Gewalt im Fernsehen nicht einfach identifizieren; dass Kinder Medieninhalte "benutzen", um eigenen Erlebnissen, Erfahrungen, Gefuehlen usf. Ausdrucksformen zu geben, um Bewaeltigungsverhalten fuer Alltagssituationen zu entwickeln und dass die medienbezogenen Spiele der Kinder geschlechtsspezifisch gefaerbt sind. Die paedagogische Einwirkung auf den Medienkonsum der Kinder ist dann sinnvoll, wenn insgesamt die Medienerfahrungen der Kinder ernstgenommen und ihre medienbezogenen Ausdrucks- und Verhaltensformen aufgegriffen werden; wenn Erwachsene und Eltern zusammen mit den Kindern deren Medienerlebnisse gemeinsam und erklaerend verarbeiten und wenn attraktive ausserfamiliaere und sozialbezogene Aktivitaeten Platz greifen koennen.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pro Jugend" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: