Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Sonst. Personen: Foelling-Alberts, Maria (Mitarb.); u.a.
Titel: Erziehung in der Schule - eine alte Aufgabe neu gestellt.
Quelle: In: Grundschule, 24 (1992) 2, S. 10-28
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0533-3431
Schlagwörter: Erziehung; Erwartung; Kindheit; Familie; Schule; Schulpädagogik; Schulorganisation; Grundschule; Primarbereich; Erziehungsschwierigkeit; Lernprozess; Individualisierung; Sachinformation; Elternarbeit; Veränderung
Abstract: Ueber Erziehungsprobleme, die sich aus der These von der "veraenderten Kindheit" ergeben, aeussern sich sieben Autoren. Sie nennen Faktoren, die eine solche veraenderte Situation bedingen, schildern, wie sich diese im Schulalltag aeussert und suchen Wege zur Loesung und Ueberwindung dieser Schwierigkeit. Die Erziehungsansprueche an die Schule sind komplexer und diffiziler geworden, weil das Erziehungshandeln sich immer weniger an gleichen, allgemein vorausgesetzten Normen und kulturellen Mustern orientieren kann. Die Schule muss darauf mit einer zunehmenden Individualisierung des Unterrichts antworten. Dazu zaehlen vor allem Freie Arbeit, Wochenplanunterricht und projektorientiertes Lernen. Es scheint so, dass die Schule zusaetzlich sozialpaedagogische oder sogar sozialtherapeutische Aufgaben uebernehmen muesste. Das kann sie nur durch eine veraenderte Organisationsstruktur, z. B. durch Nachmittagsangebote, wobei diese nicht nur eine zeitliche Ausdehnung des herkoemmlichen Schulalltags sein sollten. Moeglichkeiten und Voraussetzungen werden ausfuehrlich eroertert. Einen breiten Raum nehmen die Erwartungen und die Haltung der Eltern zur Grundschule ein. Beklagt wird dabei die narzisstisch ueberhoehte Bedeutung, die Eltern ihrem Kind beimessen, verbunden mit Entsolidarisierungseffekten, egozentrischer Unbekuemmertheit, Eroerterungstaubheit, verstaerktem Durchsetzungsdruck und rapidem Rueckgang elterlicher Aktivitaeten in den neuen Bundeslaendern.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Grundschule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: