Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Hummel, Peter
Titel: Transkulturelle Probleme der Kinder- und Jugendpsychiatrie oder Folgen einer inversen Migration?
Zur Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen aus der ehemaligen DDR in der "alten" Bundesrepublik.
Quelle: In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 41 (1992) 10, S. 356-361
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0032-7034
Schlagwörter: Soziale Situation; Akkulturation; Identität; Jugendpsychiatrie; Kind; Migration; Soziokulturelle Bedingung; Jugendlicher; Deutschland-Östliche Länder
Abstract: Vor dem Hintergrund der Frage, ob es zu unterschiedlichen kulturellen Entwicklungen der beiden ehemaligen deutschen (Teil)Staaten gekommen ist, wird diskutiert, ob dies auch zu entsprechend unterschiedlichen Auswirkungen auf seelische Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen gefuehrt hat. Dazu wird in einer kurzen Uebersicht auf die Probleme ethnologischer Forschung im allgemeinen sowie der Forschung ueber transkulturelle Psychiatrie im besonderen eingegangen. Beispielhaft werden einige Ergebnisse der Ethnopsychiatrie des Kindes- und Jugendalters referiert. In der anschliessenden Untersuchung wird an einer Inanspruchnahmepopulation von n=19 Kindern und Jugendlichen das historisch seltene, wenn nicht singulaere Phaenomen der inversen Migration dargestellt und diskutiert. Dabei zeigte sich, dass bisher nur wenige Kinder und Jugendliche (n=4) spezifisch durch die neue Lebenssituation belastet wurden. Es wird angeregt, durch Laengsschnittuntersuchungen zu ueberpruefen, inwieweit das Konzept der inversen Migration tatsaechlich seelische Belastungen von Kindern und Jugendlichen aus der ehemaligen DDR zutreffend umschreibt.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie" kostenlos erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: