Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Herriger, Norbert
Titel: Empowerment-eine neue Zauberformel der sozialen Arbeit?
Quelle: In: Soziale Arbeit, 41 (1992) 7, S. 231-234
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0490-1606
Schlagwörter: Autonomie; Politische Bildung; Berufsbild; Sozialarbeiter; Sozialarbeit; Netzwerk
Abstract: "Empowerment" zielt auf die Staerkung und die Erweiterung der Selbstverfuegungskraefte des Subjekts, auf die (Wieder-)Herstellung von Selbstbestimmung ueber die Umstaende des eigenen Lebens. Einem "alten", tradierten Klientenbild entsprechend wird von einer tiefgreifenden Hilflosigkeit des Klienten in der Sozialarbeit ausgegangen. Die Folge hiervon ist ein "Defizit"-Blickwinkel auf den Menschen aus dem dieser als mangelhaft, unfertig, beschaedigt und ohnmaechtig gesehen wird. Nach dem Empowerment-Konzept wird der Klient als kompetenter Akteur wahrgenommen. Mit ihm laesst sich die Vorstellung der erlernten Hilflosigkeit ueberwinden. Wo das Empowerment-Konzept zum leitenden Prinzip wird, veraendert sich das Rollenprofil der professionellen Helfer in der Sozialarbeit. Das Entfallen vorproduzierter "Dienstleistungspakete", soziale Netzwerkarbeit als Moeglichkeit, Zusammenhaenge zu stiften und schliesslich die Vermittlung von sozialrechtlichen Kenntnissen, die "Moeglichkeitsraeume" eroeffnen helfen, sind drei Konsequenzen, die dazu beitragen koennen, Auswege aus Resignation, Raeume fuer Artikulation und Erprobung selbstbestimmter Lebensweisen zu finden.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Soziale Arbeit" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: