Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Gidion, Juergen
Titel: "Sie werden lachen - Goethe". Bemerkungen zu den Chancen eines Klassikers in der Schule.
Quelle: In: Neue Sammlung, 32 (1992) 2, S. 215-233     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0028-3355
Schlagwörter: Sekundarbereich; Unterrichtsmaterial; Fachdidaktik; Deutsch; Literatur; Literaturepoche; Literaturkanon; Literaturunterricht; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Bewertung; Klassik; Autor; Goethe, Johann Wolfgang von
Abstract: Der Anteil der Schriften Goethes am Literaturunterricht nimmt zur Gegenwart hin ab. Die Auswahlkriterien werden bestimmt von den historischen, paedagogischen, politischen und fachwissenschaftlichen Trends und Moden. Untersucht man die Richtlinien und die neuesten Publikationen der fuehrenden Schulbuchverlage, so findet man dort eine "Art Goethe-Kanon., der sich im Laufe der Zeit nur gerinfuegig geaendert hat". Ferner deckt sich die "Schultauglichkeit und die von der Fachwissenschaft akzeptierte Bedeutsamkeit". Nie oder selten haben u. a. folgende Texte Eingang in die Schule gefunden: Wahlverwandtschaften, Wanderjahre, fast alle naturwissenschaftlichen Schriften, seine fruehen Dramen oder die spaete Lyrik. Dass die Arbeit mit den Schriften Goethes wegen seiner "eigentuemlichen Ganzheitlichkeit der Wahrnehmung", seiner Konzeption von Wissenschaft, seinem Verhaeltnis zur Natur, seiner Einstellung zu "Grenzueberschreitungen" und seinem politischen Denken fuer den Schueler nuetzlich sei. wird an der Darstellung zweier Werke begruendet: Die Leiden des jungen Werther, Faust I und II.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Neue Sammlung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: