Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3

Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Fuhrmann, Manfred
Titel: Die gute Uebersetzung. Was zeichnet sie aus, und gehoert sie zum Pensum des altsprachlichen Unterrichts?
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht, 35 (1992) 1, S. 4-20     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0002-6670
Schlagwörter: Beispiel; Ausgangssprache; Hinübersetzung; Übersetzung; Übersetzungswissenschaft; Altsprachlicher Unterricht; Kritik; Theorie
Abstract: "Dieser erste Beitrag behandelt mehrere Aspekte des Uebersetzungsproblems: 1. Die altsprachliche Didaktik untersucht vielfach und gruendlich, wie eine "richtige" Uebersetzung gefunden werden koenne. Da sie hingegen oft nicht eroertert, was eine gute Uebersetzung ist, findet im altsprachlichen Unterricht auch keine Rezeption oder gar Applikation der Uebersetzungsreflexion seit Cicero und Hieronymus statt. 2. Da jedoch im altsprachlichen Unterricht in der Regel gedruckte Uebersetzungen verwendet werden, ist es auch noetig, sich ueber die anspruchsvolleren Maximen des Uebersetzens Rechenschaft abzulegen und Uebersetzungskritik zu betreiben. Dies wird hier anhand der Unterscheidung durch Wolfgang Schadewaldt demonstriert und durch Beispiele aus der Sach- und Kunstprosa veranschaulicht. 3. Die vermeintliche Einheitlichkeit der Uebersetzungsweise seit der Goethezeit ist in erster Linie Epigonentum: Die Uebersetzer seit der Goethezeit lassen sich haeufig nicht von bestimmten Uebersetzungsprinzipien, sondern von ihren grossen Vorbildern, insbesondere von Voss, leiten. " (M. Fuhrmann).
Erfasst von: Landesinstitut für Schule, Soest
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der altsprachliche Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: