Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Claassen, Heidrun; Gropengiesser, Ilka
Titel: Ich frage nach meiner Entwicklung.
Quelle: In: Unterricht Biologie, 16 (1992) 177, S. 18-24
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0341-5260
Schlagwörter: Einstellung (Psy); Mutter-Kind-Beziehung; Verhaltensänderung; Anthropologie; Pubertät; Kleinkind; Sekundarstufe I; Förderstufe; Schüler; Unterrichtseinheit; Unterrichtsmaterial; Biologie; Mensch; Entwicklung
Abstract: Das Unterrichtsmodell versucht, den Schuelern ihre bisherige Entwicklung bewusst zu machen und einen Ausblick auf die vor ihnen liegende Entwicklungsphase, die Pubertaet, zu geben. Ein Kurzhoerspiel "Maedchen sind bloed]?" wird als provokativer Einstige empfohlen. Aus dem sich entwickelnden Gespraech ergibt sich die Feststellung, dass Jungen wie Maedchen sich veraendert haben. Auf koerperliche Veraenderungen, Veraenderungen im Verhalten, in Ansichten und Interessen der Orientierungsstufenschueler wird im Vergleich zum Einschulungsalter eingegangen. In einem weiteren Abschnitt wird in Gruppenarbeit auf die einzelnen Entwicklungsschritte eines Kindes vom Neugeborenen bis zum ersten Lebensjahr (1. die ersten Lebenstage, 2. Essen und Trinken, 3. Laufen und Sprechen lernen) eingegangen. Zur Vertiefung der theoretischen Kenntnisse ueber Aussehen und Verhalten eines Kleinkindes wird eine Mutter mit ihrem Saeugling in den Schulunterricht eingeladen. Die Schueler koennen dabei ohne weiteres das Essverhalten, Spielverhalten und die Kontaktaufnahme zwischen Mutter und Kind beobachten. Zuletzt sollte die Frage behandelt werden: "Was kommt demnaechst auf mich zu?" Neben Darstellung der Veraenderung von aeusseren Merkmalen sollte auch der altersbedingte psychische und soziale Umbruch, der sich haeufig noch einschneidener auf das Befinden und verhalten des jungen Menschen auswirkt, besprochen werden. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Vom Saeugling zur Pubertaet.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Unterricht Biologie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: