Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Appenheimer, Peter F.
Titel: Erzieherin und KindJugendlicher in der Heimerziehung.
Quelle: In: Jugendhilfe, 30 (1992) 3, S. 116-118
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0022-5940
Schlagwörter: Berufsbildung; Fortbildung; Mitarbeiterausbildung; Heimerziehung; Sozialarbeit; Heimerzieher; Mitarbeiterfrage
Abstract: Heimerziehung muss ihren Standort immer wieder neu bestimmen. Daher benoetigen Heimerzieher neben einer fundierten Ausbildung auch ein differenziertes, praxisbezogenes Angebot an Fortbildung und ausreichenden Weiterbildungsmoeglichkeiten. Heimerzieher verfuegen gegenwaertig weder ueber die erforderliche Qualifikation noch ueber die Lebens- und Arbeitserfahrungen, die fuer die auszuuebende Taetigkeit erwartet werden. In vielen Einrichtungen sind noch unausgebildete oder gering qualifizierte Erzieher anzutreffen, fuer die es keine vertraglichen Vereinbarungen ueber den Besuch von Fortbildungsveranstaltungen gibt. Die Folgen sind: eine unklare Berufsperspektive, staendige Fluktuation sowie der Ausstieg aus dem Beruf. Nicht wenige Erzieher sind auch wegen zunehmender Belastung mit ihrer Taetigkeit unzufrieden. Appenheimer empfiehlt, bestehende Verkrustungen aufzubrechen. Gesetzgeber und Tarifpartner sollten zu Loesungen gelangen, die den Erziehern mehr Freiraum fuer individuelle Entscheidungen ueber die Gestaltung ihrer Arbeitszeit geben, sie aber auch vor (Selbst-)Ausbeutung schuetzen.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Jugendhilfe" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: