Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Sonst. Personen: Diller, Hans-Juergen (Hrsg.); u.a.
Titel: The very short story. 1.
Quelle: Heidelberg: Winter (1982), 201 S.     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Reihe: Anglistik und Englischunterricht. 18
Beigaben: Abbildungen; Literaturangaben; Grafiken; Tabellen
Sprache: deutsch; englische Zitate
Dokumenttyp: gedruckt; Monographie
ISSN: 0344-8266
ISBN: 3-533-03174-8
Schlagwörter: Sekundarstufe II; Didaktische Grundlageninformation; Unterrichtseinheit; Unterrichtsplanung; Unterrichtsstunde; Unterrichtsmaterial; Lektüre; Literatur; Fremdsprachenunterricht; Englisch; Bibliografie; Interpretation
Abstract: Heft 18 von "anglistik und englischunterricht" ist schwerpunktmaessig der "very short story" gewidment, wobei die Interpretationsleistung der Autoren direkt an den mitabgedruckten Originaltexten ueberprueft werden kann. Peter Wenzel eroeffnet die Sammlung mit einer Arbeit ueber William Tenns "Project Hush" unter dem Titel "Die Pointe in der Very Short Story" (S. 9 - 24). Es folgt der Text von Will Stantons "Barney", den Bruno Schleussner auf den Seiten 27 bis 40 interpretiert. John Updikes "Dear Alexandros" erlaeutert Hans Juergen Diller (S. 41 - 53), waehrend Dieter Petzold sich mit James Thurbers "The Rabbit Who Caused all the Trouble" auseinandersetzt (S. 55 - 66). Der "Short Crime Story" wendet sich Peter Hasenberg zu, der auf den Seiten 67 bis 85 am Beispiel von Christina Brands "Aren't our Police Wonderful?" die Kurzform in der Kriminalliteratur aufarbeitet. Roald Dahls "The Wish" findet in Juergen Klein 87 - 99) einen Interpreten. Zwei Geistergeschichten (Ronald Duncans "When we Dead Awaken" und Richard Hughes "The Goast") sind das Thema von Erwin Otto, der seiner Arbeit den Titel gab, "The Living are Dead - The Dead are Alive. Two Very Short Ghost Stories" (S. 101 - 119) Die letzten beiden Arbeiten des thematischen Teils stammen aus den Federn von Gerd Stratmann (" Mrs Packletide's Tiger - Saki und die selbstironische Farce", (S. 121 - 132) und Ferdinand Schunck ("Die Short Story als Fruehwarnsystem: Donald Barthelmes A City of Churches ", S. 133 - 145. Ueber eine auf 14 Stunden angelegte Erprobung einer Unterrichtsreihe zur "Frauen- und Maennerrolle in Familie und Gesellschaft - Lehrbuchunabhaengige Reihe fuer die Jahrgangsstufe 10" berichtet Edith Hambach auf den Seiten 146 - 193. Eine mit erlaeuternden Kommentaren versehene Liste der "Publications Received" (S. 194 - 199) beschliesst den Band.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: