Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Hoppe, Wolf-Dieter
Titel: "Voerne n'Broaten un achern n'Isklumpen".
Quelle: In: Praxis Geschichte, (1988) 5, S. 25-29
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-5374
Schlagwörter: Sekundarstufe I; Unterrichtseinheit; Fotografie; Unterrichtsmaterial; Text; Dorf; Wohnen; Bauerntum; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Mittelalter; Sozialgeschichte; Bild; Grafische Darstellung; Bauernhaus
Abstract: Die Vergangenheit aus personaler Beziehung heraus zu sehen, steht im Vordergrund dieser Unterrichtseinheit. Das Alltagsleben der Menschen mit der heutigen eigenen Lebenssituation zu vergleichen, traegt zur Motivation der Schueler bei. Ausgangspunkt ist das mittelalterliche Bauernhaus. Es war in der Regel ein einfacher Zweckbau, der leicht abzubrechen und wieder aufbaubar sein musste. Menschen und Vieh, oft auch Vorratsraum, waren meist unter einem Dach. Aus den einfachen Pfostenkonstruktionen entwickelte sich das vom Fachmann errichtete Staenderbau-Haus auf Fundamenten. Im Norden entstand das sogenannte Fachhallenhaus mit grossem Tor fuer den Einlass des Erntewagens. Anhand der Materialien sollen die Schueler selbstaendig das Leben im Inneren der Bauernhaeuser sowie die Siedlungsformen des Mittelalters erarbeiten. Anschliessend bietet sich ein Vergleich mit den Lebens- und Wohnverhaeltnissen der Menschen in der Dritten Welt an, um die Verbesserungen der Wohnqualitaet im Laufe der geschichtlichen Entwicklung zu relativieren. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Wohnen im mittelalterlichen Bauernhaus.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Geschichte" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: