Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Hoffmann, Lutz
Titel: "Sie machen sich hier breit". Warum d. Dt. sich von den Nicht-dt. Einwanderern bedroht fuehlen u. wie es weitergehen koennte.
Quelle: In: Lernen in Deutschland, 8 (1988) 1-2, S. 48-52     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0173-0614
Schlagwörter: Interkulturelle Bildung; Unterrichtsmaterial; Diskriminierung; Nationale Identität; Sozialkunde; Didaktische Erörterung; Integration; Ausländer
Abstract: Der Begriff der kollektiven Identitaet meint auf der ideologischen Ebene nichts anderes als Nationalbewusstsein. Ein weiterer Bedeutungsgehalt ergibt sich aus der Differenzierung "wir" (die Deutschen) einerseits, "sie" (die Auslaender) andererseits. Diese sprachliche Formulierung bedeutet die gedankenlose Ausgrenzung der Auslaender aus der kollektiven Identitaet. Das Wir-Gefuehl wird dann in Frage gestellt, wenn sich die Auslaender als Teil der Gesellschaft begreifen. Es kommt zu unterschiedlichen Abwehrreaktionen, die schliesslich ins Ideologische umschlagen. Diese ideologische Ueberhoehung trifft jedoch nicht in jedem Fall auf Akzeptanz, so dass fortschreitend die kollektive Identitaet in Zweifel gezogen wird, sie unterliegt einem Wandel. Eine solche Aenderung kollektiven Selbstbewusstseins ist paedagogischem Einfluss zugaenglich. Allerdings nuetzt es wenig, nur aufklaererisch zu widerlegen, es muessen in einem zwangsfreien Diskurs Vorstellungen und Vorurteile aufgearbeitet werden.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lernen in Deutschland" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: